Demenz: Experten/innenlehrgang

Nächster Start am 28. Oktober 2017!

85 % der Demenzkranken werden zu Hause von ihren Angehörigen gepflegt, ...

 

... doch körperliche und seelische Belastungen, Schlafmangel und soziale Isolation sind oft mehr, als sie tragen können.

Für pflegende Angehörige verändern sich die gewohnte Welt und das bisherige Leben radikal, oft heißt es Abschied nehmen von einer gemeinsam geplanten Zukunft. Den eigenen Gefühlen ist man hilflos ausgeliefert. Fehlendes Wissen über die Demenz erschwert den Umgang mit dem Erkrankten. Ohne Hilfe und Unterstützung geraten die Betreuenden dadurch schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit - es kommt zum gefürchteten Angehörigen-Burnout bzw. zu einem höheren allgemeinen Krankheitsrisiko.

Sie brauchen dringend Hilfe, um nicht selbst krank zu werden! Oft fehlt es an praktischer Hilfe wie z.B. das richtige Heben des Kranken oder das Geltendmachen von Urlaubsansprüchen und die Organisation von Pflegediensten. Und oft geht es um psychologische Hilfe bei Fragen wie „Wie kann ich die Wesensveränderung meines Mannes verkraften?“, „Wie kann ich mit den Aggressionen und Anschuldigungen meiner Mutter umgehen?“ oder „Welche Ressourcen stehen mir zur Verfügung, um meine Kraft wieder aufzufüllen?“

Nehmen Sie teil am ersten Experten/innenlehrgang Case Management und Angehörigenbegleitung, der in Österreich zum Schwerpunkt Demenz angeboten wird!

>> mehr Info <<

 

 

 

 

 

footer