Gesundheit für alle!

Reduzierte Lebensqualität, persönliches Leid und finanzielle Belastungen und Kosten sind – sowohl für den/die Betroffene/n als auch für die Gesellschaft - die Folgen einer hohen Krankheitslast. Professionelle und nachhaltige Maßnahmen und Dienstleistungen der Gesundheitsförderung und primären Prävention können diesen Belastungen wirksam entgegensteuern und stellen ein „missing link“ im krankheitszentrierten Gesundheitssystem dar.

Aus dem Gründungsauftrag, die Entwicklung und Etablierung von neuen Gesundheitsberufen in Österreich zu fördern und mitzugestalten, entwickelte sich im Laufe von eineinhalb Jahrzehnten ein auf Gesundheitsförderung spezialisiertes Bildungsangebot.

Unsere Vision ist, Menschen in qualitativ hochwertigen gesundheitsfördernden Berufen auszubilden und so einen Beitrag zum WHO-Motto „Gesundheit für alle“ zu leisten: Menschen sollen möglichst viele Lebensjahre in Gesundheit und hoher Lebensqualität verbringen können.

 

Qualität ist für uns ...

Unsere Bildungsangebote orientieren sich an den Bedürfnissen der Teilnehmer/innen, sie sind innovativ, zeit- und marktgemäß, praxisnah und umsetzungsfreundlich.

Qualität beginnt bei uns bei der guten Rechtsgrundlage einer Ausbildung, erstreckt sich über einen erfolgreichen Lernprozess und endet mit gesichertem Fachwissen und hoher Anwendungskompetenz. Zu unseren Qualitätskriterien gehören deshalb ein fundierter Unterricht auf der Basis wissenschaftlicher Grundlagen oder der Basis traditionellen Wissens in Verbindung mit modernen Forschungsergebnissen sowie die Unterstützung der Absolventen/innen über den schulischen Rahmen hinaus durch ein multiprofessionelles Netzwerk.

Unsere fachlich und didaktisch qualifizierten Mitarbeiter/innen befinden sich in einem kontinuierlichen Weiterbildungsprozess, der für die Aktualität der Lehrpläne und der vermittelten Lehrinhalte garantiert.

Wir wollen, dass unsere Absolventen/innen beruflich erfolgreich sind, daher pflegen wir eine Schulkultur, die von Freundlichkeit, Verlässlichkeit und Engagement geprägt ist. 

 

Unser Beitrag:

Das Schlossberginstitut ist eine berufsausbildende Schule für Gesundheitsförderung, die sich mit ihrem Angebot an Fachpublikum, Firmen und gesundheitsinteressierte Erwachsene richtet.

Wir betrachten dies als unseren gesellschaftlichen Beitrag zur Reduktion der Krankheitslast, einer positiven Kostenentwicklung, Leidminderung und mehr Lebenszufriedenheit.

 

Worin sind wir besonders gut?

Wir spezialisieren uns auf Gesundheitsförderung vor dem Hintergrund des biopsychosozialen Gesundheitsbegriffs. Neben Ernährung, Bewegung und psychologischer Beratung gilt unser Augenmerk auch der Pflege ausgewählter Methoden der traditionellen chinesischen Medizin sowie der traditionellen europäischen Medizin in Verbindung mit der Erarbeitung von wissenschaftlichen Daten.

 

Unsere Tätigkeit wird von folgenden Anliegen und Kernwerten geprägt:

Gesundheit ist die Basis für ein gutes Leben.

Unser Gesundheitsbegriff orientiert sich an der WHO-Definition von Gesundheit als „Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“ Ganzheitliche Gesundheit ist sowohl für das Individuum als auch für die Gesellschaft eine Voraussetzung für Leistungsfähigkeit, Entwicklung und Zufriedenheit.

Unser Fachbereich, der nicht zuletzt durch die demografische Entwicklung immer wichtiger wird, ist Gesundheitsförderung und primäre Prävention.

Bildung als Co-Faktor der Gesundheit.

Bildung ist Voraussetzung für selbstverantwortliches Handeln - auch in Gesundheitsfragen. Bildung ist speziell im Zusammenhang mit der eigenen Gesundheit die grundlegendste Form von Empowerment: Sie befähigt zum sinnvollen und  verantwortungsbewussten und selbstbestimmten Umgang mit dem eigenen Körper und der eigenen Gesundheit auf allen Ebenen. Wir betrachten Bildung als Co-Faktor für Gesundheit, denn Bildung erzeugt Autonomie, Chancengleichheit und Partizipation.

Wir legen Wert auf eine fundierte Lehre auf der Basis wissenschaftlicher Grundlagen oder der Basis traditionellen Wissens in Verbindung mit modernen Forschungsergebnissen. In Fachbereichen, zu denen noch keine wissenschaftlichen Daten vorliegen, leben wir das Prinzip der kritischen Auseinandersetzung und arbeiten an der Schaffung einer eigenen evidenzbasierten Datenbank für Gesundheitsförderung bzw. gesundheitsfördernde Methoden.

Erfolg in der Praxis.

Wir unterrichten praxisnah und achten schon während der Ausbildung auf die Vermittlung von umsetzungsfreundlichen Ideen und Konzepten. Auch über den schulischen Rahmen hinaus bieten wir durch ein Netzwerk qualifizierter BeraterInnen Unterstützung an, die die berufliche Umsetzung zum Erfolg macht.   

 

 

 

 

footer