BILDUNGSBAUSTEIN C021

Puls-, Zungen- und Antlitzdiagnose



Beobachtung, Deutung, Diagnose

Der Grundsatz der Chinesischen Medizin: Steht dem Menschen ausreichend Qi zur Verfügung und kann das Qi frei fließen, gibt es keine Krankheit. Die Aufgabe des/r TCM Ernährungsberaters/in ist es, den Zustand des Qi beim Klienten genau zu analysieren.

Dazu lernen Sie folgende Methoden zu nützen:

  • Beobachtung
  • Befragung
  • Antlitzdiagnose
  • Zungendiagnose
  • Pulsdiagnose

 

Unterstützt von praktischen Fallbeispielen und vielen Übungen werden die Zusammenhänge zwischen dem persönlichen Befinden, den Syndromen der Chinesischen Medizin und den jeweiligen Puls- und Zungenbildern sehr anschaulich vermittelt:
 

  • Die TeilnehmerInnen lernen verschiedene Pulsqualitäten kennen und machen dazu gleich erste praktische Erfahrungen durch das gegenseitige Pulstasten.

  • Fallbeispiele und gegenseitiges Betrachten der Zunge dienen dem Erlernen der Zungendiagnose.

  • Die Antlitzdiagnose gibt erste diagnostische Hinweise: Die TeilnehmerInnen lernen, die Antlitzdiagnose während der Befragung auf sehr diskrete Art und Weise in das "diagnostische Puzzle" miteinzubinden.

 

geeignet für:
ErnährungsberaterInnen nach der Chinesischen Ernährungslehre (auch in Ausbildung), Shiatsu-Practicioner, TCM-TherapeutInnen, TCM-ÄrztInnen, Tuina-TherapeutInnen, usw.

 

erforderliche Vorkenntnisse:
Module C011 und C012 bzw. vergleichbare Kenntnisse
 

Referentin: Dr. chin. med. Jianrong Ouyang

 

Termine Wien:

 

 

 

23./24. Februar 2019

23./24. März 2019

04./05. Mai 2019

25./26. Mai 2019

15./16. Juni 2019

 

 

Unterrichtseinheiten:

 

100

 

Studiengebühr:

 

€ 1.760.-



 

 

 

 

 

footer